Töte sie mit Freundlichkeit

von Alessia von Rohr 31 August 2023

Kill them with kindness

Demut und Respekt sind für uns zwei grundlegende Eckpfeiler im Umgang miteinander. Ja, denn es ist sicherlich jedem schon einmal passiert, dass man mit Leuten zu tun hatte, die, während diese beiden Begriffe verteilt wurden, auf die Toilette gegangen sind.

Wenn uns zum Beispiel ein Kollege in aggressivem Ton eine E-Mail schickt, die Kassiererin im Supermarkt uns provozierend das Wechselgeld zuwirft, ein Autofahrer nicht anhält, wenn wir uns dem Zebrastreifen nähern, uns fast überfährt, und er uns eine Beleidigung zuruft, oder uns im Zug auf dem Weg zur Arbeit jemand mit dem Ellbogen anstösst, ohne sich zu entschuldigen, dann möchten wir sie alle zum Teufel jagen. Diese alltäglichen Situationen kannst du sicher nachempfinden.

Im Tonfall zu reagieren oder die betreffende Person zu beleidigen, lässt die Situation nur eskalieren, was sicherlich niemandem hilft und sich auf unsere körperliche und geistige Gesundheit auswirkt. Selbst wenn wir an unserem Arbeitsplatz im Recht sind, könnte dies zu einer Kündigung führen.

Es stellt sich also die Frage: Wie reagiert man am besten auf eine respektlose, überhebliche und einfach arschlochartige Haltung?

Geduld. Freundlichkeit. Gütigkeit.
Nein, es gibt keinen Grund, die Nase zu rümpfen, obwohl es eine der spontansten Reaktionen ist, die man haben kann, wenn man sich eine Szene aus der Vergangenheit vorstellt und versucht, die Situation mit Freundlichkeit zu lösen. Aber glaube uns, es wird zur Gewohnheit, wenn man es immer wieder versucht und immer öfter übt. Und es ist sogar gut für deine Gesundheit!

Das erste, was man in solchen Momenten tun sollte, ist zu atmen. Atme und warte ein paar Sekunden, bevor du reagierst. Ausserdem neigt man in solchen Situationen dazu, sofort zu reagieren, ohne nachzudenken, und dann bereut man es. Atme also, warte und nutze diese paar Sekunden, um dich eine sanfte Antwort auf eine bestimmte Provokation zu überlegen.

Erstens trägt eine freundliche Reaktion dazu bei, die Situation zu deeskalieren und sie zu entschärfen. Zweitens vertreibt es unsere Gesprächspartner und ermöglicht ihnen, sich zu beruhigen. Und wer weiss, vielleicht sehen sie dadurch, dass die Menschheit und die Welt nicht so beschissen sind.

Wir wissen, dass wir es nicht wissen.
Zunächst sollten wir verstehen, warum sich Menschen uns gegenüber falsch verhalten - aber sicher nicht nur uns gegenüber! Die Kassiererin am Kinoeingang behandelt wahrscheinlich jeden schlecht - wir sind nicht einzigartig! Oft haben diese Menschen ihre eigenen Probleme, sind vielleicht frustriert oder wurden selbst fast von einem Autofahrer überfahren, der Fahrerflucht begangen hat. Wir wissen es nicht und können es nicht wissen, also dürfen wir von vornherein nicht über unsere Mitmenschen urteilen.

Du entscheidest!
Denke daran, dass wir die Art und Weise, wie andere interagieren, denken oder leben, nicht kontrollieren können. Aber wir können steuern, wie wir Informationen aufnehmen und wie wir auf bestimmte Situation darauf reagieren. Niemand kann uns ohne unsere Zustimmung Schaden zufügen; wir werden verletzt sein, wenn wir zulassen, dass jemand uns verletzt.

Und schließlich, um Selena Gomez zu zitieren: Kill Em With Kindness! (Töte sie mit Freundlichkeit!)

 



Vollständigen Artikel anzeigen

Should you consider a digital detox?
Solltest du über eine digitale Entgiftung nachdenken?

von Irène Schäppi 21 September 2023

Gehört ihr zu den Menschen, die nicht im Bus oder in der U-Bahn sitzen oder auf einen Zug warten können, ohne ihr Smartphone zu zücken, durch Instagram-Feeds zu scrollen oder ein TikTok-Video nach dem anderen zu konsumieren? Wenn ja, dann hören wir euch. Und wir können mit dir mitfühlen. Wir von The Goddess Collective sind auch süchtig nach sozialen Medien. Deshalb möchte unsere Mitbegründerin Irène ein Experiment vorschlagen. Oder zumindest eine Empfehlung aussprechen, indem wir mit gutem Beispiel vorangehen, sprich einen digitalen Entzug machen.
This is how you can overcome the Post-Vacay-Blues
So wird das Ferienende nicht ganz so übel

von Irène Schäppi 17 August 2023

Der Gedanke, am Montag wieder arbeiten zu gehen, erfüllt so manche von uns mit Frust und Motivationsverlust: Mit diesen 5 Tipps fällt dir der Start vielleicht etwas einfacher.

The Subtle Art of Cursing
Die subtile Kunst des Fluchens

von Alessia von Rohr 20 Juni 2023

With this article we want to help you to recognize a curse, how to protect yourself against such powers and to show you where such negative energies come from.